zur Startseite
3

Theater am Goetheplatz

Das Theater Bremen ist das Stadttheater von Bremen und umfasst vier Sparten: Musiktheater, Schauspiel, Tanz und Kinder- und Jugendtheater mit den vier Spielstätten Theater am Goetheplatz, Kleines Haus, Brauhaus und Brauhauskeller.
In jeder Spielzeit stehen mehr als 30 Premieren mit 600 Vorstellungen auf dem Programm, aber auch Konzerte und Partys.

Kontakt

Theater am Goetheplatz
Theater Bremen
Am Goetheplatz 1-3
D-28203 Bremen

Telefon: +49 (0)421-36 53-0
E-Mail: info@theaterbremen.de

Bewertungschronik

Theater am Goetheplatz bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Theater am Goetheplatz

Oper

Ariadne auf Naxos

von Richard Strauss

Premiere: 29.1.2023

Oper in einem Aufzug nebst einem Vorspiel von Richard Strauss
Text von Hugo von Hofmannsthal

„Kunst ist das größte, menschlichste und erhabenste politische Spiel.“ (Jonathan Meese) — Ein junger Komponist steht vor der Uraufführung seines ambitionierten Erstlingswerks, der tragischen Oper „Ariadne auf Naxos". Doch dann platzt die Bombe. „Ariadne" soll zusammen mit der banalen Komödie „Die ungetreue Zerbinetta und ihre vier Liebhaber" von einer Commedia dell’arte-Truppe gezeigt werden und zwar: nicht hintereinander, sondern gleichzeitig! Was sich als massiver Eingriff in die Kunstfreiheit anfühlt, entpuppt sich als Opernwunder. Zwei Künstlerkollektive, die unterschiedlicher nicht sein könnten, inspirieren sich und aus dem scheinbar Unvereinbaren, dem Clash der Genres, erwächst überraschend etwas neuartig Ganzes. Mit „Ariadne auf Naxos" schaffen Hofmannsthal und Strauss eine augenzwinkernd undogmatische wie musikalisch überwältigende Reflexion über das leichte Leben und die hehre Kunst, den Wert der Kultur und die Bedingungen, unter denen sie bisweilen stattfinden muss.

Musikalische Leitung: Stefan Klingele
Regie: Frank Hilbrich
Bühne Sebastian Hannak
Kostüme: Gabriele Rupprecht
Licht: Christian Kemmetmüller
Dramaturgie: Frederike Krüger

Ariadne auf Naxos bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Ariadne auf Naxos

Schauspiel

Das achte Leben (für Brilka)

nach dem Roman von Nino Haratischwili

Premiere: 11.2.2023

„Aber ich habe noch nie etwas weggeworfen – ich hebe alles auf in mir, habe noch nie etwas verheizt außer mich selbst.“ (Lia Liqokeli)​ — Nino Haratischwili beginnt ihr fünf Generationen umspannendes Epos im Haus der wohlhabenden Schokoladenfabrikanten-Familie Jaschi in Tiflis im Jahre 1900, zur Zeit des russischen Zarenreiches. Den Töchtern Stasia und Christine scheinen alle Türen offen zu stehen, doch dann brechen Erster Weltkrieg und Russische Revolution in ihr Leben. Niza, die Urenkelin von Stasia, die nach Berlin auswandert, erzählt die große Familiengeschichte für ihre Nichte Brilka, in der Hoffnung, sie könnte die Gewaltmuster der Familie durchbrechen. In acht Kapiteln, benannt nach den jeweiligen Hauptpersonen – sieben Frauen und einem Mann –, entsteht ein Tableau, eine Kontinuität der Erfahrung bis zum Fall der Sowjetunion und hinein ins 21. Jahrhundert. „Das achte Leben“ ist eine Chronik der Umbrüche, Tragödien und Momente des Glücks, erzählt aus der Perspektive derer, die in den Geschichtsbüchern nicht zu finden sind.

Regie: Alize Zandwijk
Bühne: Thomas Rupert
Kostüme: Sophie Klenk-Wulff
Licht: Mark Van Denesse
Musik: Matti Weber
Video / Animation: Ganna Bauer, Andrea Karch
Dramaturgie: Theresa Schlesinger, Sonja Szillinsky

Das achte Leben (für Brilka) bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Das achte Leben (für Brilka)

Familienkonzert

Familienkonzert #2: Atlantis - Expedition unter dem Meer

Mit Musik aus der Unterwasserwelt / ab 6 Jahren

Premiere: 19.2.2023

Zum Meer ist es vom Theater Bremen aus gar nicht weit. Manchmal genügt es sogar, die Augen zu schließen und sich mit den Bremer Philharmonikern auf Unterwasser-Abenteuer zu begeben. Wir tauchen durch rauschende Strömungen und seichten Wellengang und hören von Ferne die ein oder andere Stimme einer davonschwimmenden Nixe. Fremdartige Klänge ertönen aus Wasserinstrumenten, die von Kindern in einem Workshop erfunden und gebaut werden und die sich jetzt geheimnisvoll ins Orchester mischen.

Am 11. Februar findet zum Familienkonzert #2 der Instrumentenbauworkshop Wasserklänge statt. Anmeldung unter theaterpaedagogik@theaterbremen.de

Musikalische Leitung: Yu Sugimoto
Szenische Einrichtung: Sarah Weinberg

Familienkonzert #2: Atlantis - Expedition unter dem Meer bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Familienkonzert #2: Atlantis - Expedition unter dem Meer

Kurs

Wasserklänge

Instrumentenbauworkshop zum Familienkonzert #2

ab 6 Jahren

Es raschelt, es prasselt, es pfeift und tönt, es trommelt und kreischt, es summt und singt: Gemeinsam mit Regisseurin und Musikerin Sarah Weinberg bekommen Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren die Möglichkeit, unter spielerischer Anleitung Instrumente zu bauen. Es können unterschiedliche Möglichkeiten der Klanggestaltung aus selbstgebauten Instrumentenkreationen erforscht und ausprobiert werden. Die Materialien zum Instrumentenbau werden gestellt, aber eigene Wunschmaterialen können gerne mitgebracht werden – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Alle Teilnehmenden können ihre selbst erfundenen und gebauten Instrumente dann im Familienkonzert #2: Atlantis – Expedition unter dem Meer ausprobieren (19. Februar 2023 um 11 Uhr, Theater am Goetheplatz).

Workshopdauer: 11-14 Uhr
Treffpunkt ist das noon / Foyer Kleines Haus

Weitere Informationen, Anmeldung und Probenzeiten für die Teilnahme am Familienkonzert unter theaterpaedagogik@theaterbremen.de

Wasserklänge bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Wasserklänge

Schauspiel

Hello, Dolly!

Eine musikalische Komödie

Musik und Gesangstexte von Jerry Herman
Buch von Michael Stewart
nach The Matchmaker von Thornton Wilder
Deutsch von Robert Gilbert
im Anschluss Premierenfeier

„Ich fürchte, Anpassung ist meine Stärke nicht.“ (Diane Keaton) — Was könnte uns ferner liegen als eine verwitwete Heiratsvermittlerin namens Dolly Levy, die einen in New York lebenden Halbmillionär verkuppeln will? Was könnte uns ferner liegen als ein New Yorker Hutladen, in dem Dolly Levy erfährt, dass Heiratskandidatin Irene Molloy einen Angestellten des Halbmillionärs dem Halbmillionär vorzieht? Was könnte uns ferner liegen als eine Dolly Levy, die sich selber in den Halbmillionär verguckt und ihn ins Stammlokal einlädt, wo ihr ein grandioser Auftritt beschert wird: „Hello Dolly, this is Miss Dolly, it’s so nice to have you back where you belong.“ Gayle Tufts, bekannt als Entertainerin, Moderatorin, Sängerin und „Germany’s best-known American“ (Stern Magazin) in der Titelpartie Dolly und Regisseur Frank Hilbrich holen Jerry Hermans Broadwaymusical aus dem Jahre 1964 mit einer großen Portion Spaß und noch mehr Selbstironie ins Hier und Heute.

Hello, Dolly! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Hello, Dolly!

Oper

King Arthur

Musiktheater über alte und neue „Nützliche Katastrophen“
von Schorsch Kamerun nach Henry Purcell

Es ist ein Zusammenkommen verschiedener Welten: Barock trifft Punk und Popkultur, das Schauspiel- und Musiktheaterensemble begegnet jungen Performer:innen aus Bremen. Schorsch Kamerun, Regisseur und Sänger bei den „Goldenen Zitronen“, überschreibt Purcells „King Arthur“ und entwirft gemeinsam mit Dirigent Lutz Rademacher, Musiker PC Nackt und zahlreichen Mitstreiter:innen eine vielschichtige Collage über Machtfragen. Es ist ein heutiges musiktheatrales Wimmelbild rund um die alte „King Arthur“-Geschichte: Briten gegen Sachsen, König Arthur gegen König Oswald. Früher wie heute, solitäre Regenten, die durch das Behaupten möglicher Schreckensszenarien jede nur denkbare Maßnahme legitimieren, um Macht zu sichern oder gar rücksichtslos Krieg zu führen. Ihnen zur Seite stehen Zauberer und Spin Doktoren, die sich Wahr- und Unwahrheiten bedienen, sowie weitere gute und böse Geister, welche vorteilsbedacht die Lager wechseln. In diesem vergifteten Interessen-Getöse wird die blinde Emmeline sehend und erkennt eine Welt voller Narzissmus, Geilheit, Kalkül und wird dabei selbst zum gefährdeten, aber klug handelnden Drehpunkt einer weiteren barbarischen Schlacht. Gemeinsam mit dem Luftgeist Philidel macht sie sich auf die Suche nach Alternativen hin zu einer anderen Verbundenheit.

Chor: Opernchor des Theater Bremen, Alice Meregaglia
Orchester: Bremer Philharmoniker
Musikalische Leitung: Lutz Rademacher
Live-Elektronik, musikalische Arrangements, Klavier: PC Nackt
Regie: Schorsch Kamerun
Bühne: Katja Eichbaum
Kostüme: Gloria Brillowska
Licht: Christian Kemmetmüller
Dramaturgie: Caroline Scheidegger

King Arthur bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte King Arthur

Kindertheater

Ronja Räubertochter

nach dem Buch von Astrid Lindgren / ab 6 Jahren

„Wir können die Welt nicht retten, indem wir uns an die Spielregeln halten.“ (Greta Thunberg) - Ronja ist ein Gewitterkind. In der Nacht ihrer Geburt toben Donner und Blitz über der Mattisburg, und so beginnt das Leben der Tochter des Räuberhauptmanns mit einem ordentlichen Knall. Mitten im Mattiswald steht die Burg und hier wächst Ronja auf, als einziges Kind zwischen Räuber:innen, Graugnomen und Wilddruden. Sie erforscht Seen, Berge und Lichtungen und lebt in einer Symbiose mit Tieren und Pflanzen. Eines Tages trifft sie den Borka-Sohn Birk, mit dem sie sofort Freundschaft schließt. Doch Borka und Mattis sind Erzfeinde und die Kinder dürfen diese Feindschaft nicht gefährden. Die Väter verbieten ihnen, sich weiter zu sehen, und so machen sich Ronja und Birk schließlich auf in den Wald, um auf eigene Faust frei und wild zu leben.

Regie: Klaus Schumacher
Bühne: Katrin Plötzky
Kostüme: Karen Simon
Licht: Christian Kemmetmüller
Musik: Andy Einhorn
Dramaturgie: Stefan Bläske

Mit freundlicher Unterstützung der Bremer Theaterfreunde

Karten für Vormittagsvorstellungen für Schulklassen erhalten Sie beim Service für Schulen und Gruppen unter Tel 0421 3653-340, Fax 0421 3653-934 oder schulen@theaterbremen.de

Ronja Räubertochter bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Ronja Räubertochter

Lesung

LiteraTour Nord

Auf die LiteraTour Nord gehen jeden Winter sechs Autorinnen und Autoren der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur und lesen aus ihren Neuerscheinungen in Oldenburg, Bremen, Lübeck, Rostock, Lüneburg, Hannover und Osnabrück – in den örtlichen Literaturhäusern und Buchhandlungen, moderiert von Professor:innen. Sie bewerben sich damit um den „Preis der LiteraTour Nord“, der seit 2006 von der VGH Stiftung ausgelobt wird und mit 15.000 Euro dotiert ist.
Die Jury besteht aus den Veranstaltern und Moderator:innen sowie dem Publikum.
Die bisherigen Preisträger:innen sind: Bernd Eilert, W.G. Sebald, Wilhelm Genazino, Anne Duden, Robert Gernhardt, Christoph Hein, Emine Sevgi Özdamar, Dirk von Petersdorff, Josef Haslinger, Bodo Kirchhoff, Liane Dirks, Hartmut Lange, Terézia Mora, Karl-Heinz Ott, Thomas Hürlimann, Katja Lange-Müller, Jenny Erpenbeck, Matthias Politycki, Iris Hanika, Gregor Sander, Marica Bodrožic´, Ralph Dutli, Michael Köhlmeier, Ulrich Schacht, Tilman Rammstedt, Lukas Bärfuss, Joachim Zelter und Ulrike Draesner.

Moderation: Prof. Dr. Axel Dunker, Uni Bremen

Lesungen:
So 4. Dezember: Senthuran Varatharajah
So 15. Januar: Steffen Mensching
So 29. Januar: Fatma Aydemir

LiteraTour Nord bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte LiteraTour Nord

3

Theater am Goetheplatz

Theater Bremen

Das Theater Bremen ist das Stadttheater von Bremen und umfasst vier Sparten: Musiktheater, Schauspiel, Tanz und Kinder- und Jugendtheater mit den vier Spielstätten Theater am Goetheplatz, Kleines Haus, Brauhaus und Brauhauskeller.
In jeder Spielzeit stehen mehr als 30 Premieren mit 600 Vorstellungen auf dem Programm, aber auch Konzerte und Partys.

Theater am Goetheplatz bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Theater am Goetheplatz

Aufführungen / Theater Kleines Haus Bremen Bremen, Am Goetheplatz 1-3
Aufführungen / Theater Oldenburgisches Staatstheater Oldenburg, Theaterwall 28
Aufführungen / Performance Blaumeier Atelier
Fr, 3.2.2023, 19:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Lokolino
Sa, 4.2.2023, 14:45 Uhr
Aufführungen / Aufführung Lokolino
Sa, 4.2.2023, 14:45 Uhr
Aufführungen / Aufführung Lokolino
Sa, 4.2.2023, 14:45 Uhr
Aufführungen / Aufführung Lokolino
Sa, 4.2.2023, 14:45 Uhr
Aufführungen / Aufführung Lokolino
Sa, 4.2.2023, 14:45 Uhr
Aufführungen / Performance Blaumeier Atelier
Sa, 4.2.2023, 19:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Lokolino Göttingen
So, 5.2.2023, 14:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Lokolino Göttingen
So, 5.2.2023, 14:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Lokolino Göttingen
So, 5.2.2023, 14:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Lokolino Göttingen
So, 5.2.2023, 14:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Lokolino Göttingen
So, 5.2.2023, 14:00 Uhr
Aufführungen / Performance Blaumeier Atelier
So, 5.2.2023, 19:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Museum Schloss Neu-Augustusburg
Di, 7.2.2023, 10:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Museum Schloss Neu-Augustusburg
Di, 7.2.2023, 10:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Museum Schloss Neu-Augustusburg
Di, 7.2.2023, 10:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Museum Schloss Neu-Augustusburg
Di, 7.2.2023, 10:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Museum Schloss Neu-Augustusburg
Di, 7.2.2023, 10:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Museum Schloss Neu-Augustusburg
Di, 7.2.2023, 10:00 Uhr
Aufführungen / Performance Blaumeier Atelier
Fr, 10.2.2023, 19:00 Uhr
Aufführungen / Performance Blaumeier Atelier
Sa, 11.2.2023, 19:00 Uhr
Aufführungen / Performance Blaumeier Atelier
So, 12.2.2023, 19:00 Uhr
Aufführungen / Theater Figurentheater Bremerhaven Bremerhaven, An der Packhalle V
Aufführungen / Theater Metropol Theater Bremen Bremen, Richtweg 7
Aufführungen / Aufführung Schwankhalle Bremen Bremen, Buntentorsteinweg 112/116
Aufführungen / Theater Boulevardtheater Bremen Bremen, Am Tabakquartier 8
Aufführungen / Show GOP Varieté Bremen Bremen, Am Weser-Terminal 4
Aufführungen / Aufführung FRITZ Bremen Bühne & Bar Bremen, Schillerstraße 15-16
Aufführungen / Theater Komödie Bremen im Packhaustheater Bremen, Wüste Stätte 11
Aufführungen / Theater Bremer Kriminal Theater Bremen, Theodorstraße 13a
Aufführungen / Theater bremer shakespeare company Bremen, Schulstr. 26
Aufführungen / Theater Neues Theater Emden Emden, Theaterstraße 5

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.