zur Startseite
Ereignisse / Konzert Glocke Sonderkonzert Bremen, Domsheide 6-8
Ereignisse / Kulturveranstaltung Vegesack Marketing Bremen-Vegesack, Gerhard-Rohlfs-Straße 59
Ereignisse / Festival TANZ Bremen Bremen, Goetheplatz 4
Ereignisse / Festival La Strada Bremen Bremen, Schildstr. 21
Ereignisse | Festival

Festivaleröffnung und Vernissage

Kleines Haus

Filme, Reden und Ausstellungseröffnung The Last Fishermen von Franceso Bellina Eintritt frei! „The border is a marketplace. The invisible hand of the powerful governs the crossings.” (Amitava Kumar) — „Between Land and Sea” ist ein künstlerisches und politisches Programm mit Schwerpunkten in Bremen, Palermo und Tunis – und einem Blick entlang der Küstenlinien und globalen Wertschöpfungs- und Lieferketten. Nach Veranstaltungen in Palermo 2021 und Tunis 2022 präsentiert das Theater Bremen vom 14. bis 20. November 2022 Performances, Tanz, Filme, Lesungen und Installationen u. a. von Lily Abichahine (Beirut), Rossella Biscotti und Attila Faravelli (Brüssel/Mailand/Molfetta), Simone Mannino (Palermo/Tunis) und LA FLEUR – Gintersdorfer/Martinez/Mugler/Ordinateur. Photograph Francesco Bellina zeigt „The Last Fishermen“, das Kollektiv Orangotango gibt einen Workshop und als lokaler Beitrag beschäftigt sich Katrin Bretschneider mit der AG Weser. Außerdem gibt es ein aktivistisches Bildungscamp, zu dem migrantische und geflüchtete Arbeiter:innen, Klimaaktivist:innen, Community Organizer:innen und Gewerkschafter:innen aus ganz Europa eingeladen werden, um gemeinsam Best Practice Skills zu teilen und Strategien für transnationale Allianzen zu entwickeln. Wie lassen sich die Kämpfe um gute Arbeit, das Recht auf Asyl und Klimagerechtigkeit miteinander verbinden? Eine Kooperation mit Studio Rizoma Palermo, Dream City Biennale Tunis, European Alternatives Berlin. In Kooperation mit dem Übersee-Museum Bremen, dem Kommunalkino City46, der Heinrich Böll-Stiftung Bremen und der HfK Bremen. Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Europäische Union.
Ereignisse | Preisverleihung

Verleihung Radio Bremen Krimipreis 2022

Theater am Goetheplatz

Am 27. September wird der Radio Bremen Krimipreis 2022 vergeben. Dieser Preis ist einer der renommiertesten deutschen Krimipreise und wird mit 2500,- Euro dotiert. Er wird jedes Jahr im Rahmen der Radio Bremen Kriminacht verliehen. Zu den bisherigen Radio Bremen Krimipreisträger:innen gehören u.a. Jan Costin Wagner, Anne Holt, Friedrich Ani, Åke Edwardson, Veit Heinichen, Oliver Bottini, Arne Dahl, Liza Marklund, Simone Buchholz und Tom Hillenbrandt. Eine Veranstaltung vom Theater Bremen und Radio Bremen. Weitere Informationen zum Radio Bremen Krimipreis finden Sie auf www.radiobremen.de
Ereignisse | Fest

Tag der offenen Tür

Theater am Goetheplatz

Am 3. September ist Tag der offenen Tür! Abendkonzert mit Pussy Riot! Kuchen in der Schlosserei und Kostüme im Hof, Zuschauer:innen hinter der Bühne, Trubel in den Werkstätten: Beim Tag der offenen Tür gibt es so einiges zu entdecken im Theater Bremen. Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause öffnet das Theater nun am 3. September wieder alle großen und kleinen Türen für Neugierige und freut sich auf viel Besuch. Ein ganz besonderes Konzert gibt es dann am Abend im Theater am Goetheplatz: Das russische Protestkunst-Kollektiv Pussy Riot erzählt die Geschichte ihrer „Riot Days“, ihres seit über einem Jahrzehnt andauernden Protests gegen das Russland Putins – und dessen Folgen. Zehn Jahre ist es her, dass das russische Protestkunst-Kollektiv Pussy Riot mit einer aufsehenerregenden Guerilla-Performance in der Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale schlagartig weltberühmt wurde. Was für die Mitglieder der Gruppe folgte, waren Verhaftungen und Gefängnisstrafen. Die politische Situation in Russland wird indes immer restriktiver – und Protest dagegen ein immer gefährlicheres Unterfangen. Sängerin und Frontfrau Maria Aljoschina gelang im Frühjahr 2022 die spektakuläre Flucht aus ihrem Moskauer Hausarrest. Gemeinsam sind Pussy Riot seitdem wieder auf Tournee, mit einer wuchtigen Mischung aus Punk-Konzert und musikalischer Erzählung. Eine drastische, aufrüttelnde Performance. Das Programm im Überblick: 11 Uhr Bremen Zwei Sommergäste im noon / Foyer Kleines Haus ab 14 Uhr musikalische Beiträge, Konzerte, Kinderprogramm und vieles mehr 14:30 und 19 Uhr: Saisonpräsentation Musiktheater im Theater am Goetheplatz 16:30 und 17:45 Uhr: Öffentliche Probe Don Carlo im Theater am Goetheplatz 18 Uhr: Wie lang geht das noch? im Brauhauskeller / 12+ 19 Uhr: No title yet im Brauhaus / 14+ 21 Uhr Konzert Pussy Riot im Theater am Goetheplatz Für die Vorstellungen Wie lang geht das noch? und No title yet sowie für das Konzert von Pussy Riot können bereits jetzt Karten gekauft werden. Für einzelne Veranstaltungen am Tag der offenen Tür, wie zum Beispiel für die Saisonpräsentation oder für Hausführungen, werden kostenlose Zählkarten vergeben, die am Tag selbst ab 11 Uhr erhältlich sind (für Abonnent:innen und TheaterCard-Inhaber:innen ab dem 22. August).
Ereignisse | Fest

After Tomorrow und Grüner Samstag

Theater am Goetheplatz

Doppelprogramm: After Tomorrow: Das Finale – Ein Thementag zum Abschluss einer Reihe und zur Zukunft des Theaters Grüner Samstag: Dinge neu sehen – Mitmachprogramm für Kinder After Tomorrow: Das Finale Ein Thementag zum Abschluss einer Reihe und zur Zukunft des Theaters Von 15 – 18 Uhr auf dem Goetheplatz, im Theater und online Nach zweieinhalb Jahren verabschieden wir uns von „After Tomorrow“. Im Januar 2020 startete die Diskursreihe in Form von Thementagen zu der Frage, wie wir eine gemeinsame Zukunft nachhaltig und divers denken und gestalten können. Gemeinsam haben wir u.a. nachgedacht über Allianzen und Solidarität, Klassismus, Artensterben, Feminismus und über ihre Relevanz für die Zukunft des Theaters. Beteiligt waren großartige Expert:innen, die ihr Wissen in Form von Vorträgen, Workshops, Gesprächen und künstlerischen Impulsen mit uns geteilt haben. Zum Abschluss der Reihe haben wir einige von ihnen noch einmal nach Bremen eingeladen! Gemeinsam wollen wir uns verabschieden: Von „After Tomorrow“, von der Spielzeit 2021/22, von alten festgefahrenen Strukturen und Ideen. Wir laden ein zum miteinander Neu-Denken! Gefördert im Programm 360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft der Kulturstiftung des Bundes. Grüner Samstag: Dinge neu sehen Mitmachprogramm für Kinder 15 – 18 Uhr Wie kann Vorhandenes neu genutzt werden? Welche Schätze können durch ein bisschen Bastelgeschick entsteht? Welche Ideen und (Kinder-) Bücher bereichern ein Familiengespräch über unser Miteinander? Am Grünen Samstag möchten wir zwischen bepflanzten Hochbeeten der Gemüsewerft gemeinsam mit verschiedenen Bremer Initiativen Pflanzgefäße gestalten und bepflanzen, Schönes aus alten Bühnenbildern herstellen und uns inspiriert von vielfaltsorientierten Kinder- und Jugendbüchern über eine nachhaltige Zukunft austauschen. In Kooperation mit der KlimaWerkStadt und der Schwarzen Kinderbibliothek der Initiative „Zukunft ist bunt“ Bremen

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.